Darauf gesto?en bin ich uber YouTube, da jemand vor jetzt auch schon wieder drei Jahren den Text eingesprochen hat

Darauf gesto?en bin ich uber YouTube, da jemand vor jetzt auch schon wieder drei Jahren den Text eingesprochen hat

Das Folgende ist vom Pradikat unbedingt lesenswert und stammt ursprunglich von 4chan und wurde dort vor gut funf Jahren anonym veroffentlicht.

Nebenbei bemerkt: Trotz der vielen Manipulation ist die Macht von YouTubes Algorithmen manchmal wirklich beeindruckend. Meine Vermutung ware, dass es das Hochladedatum war, da das Video ziemlich genau dritten Jahrestag prasentiert hat, scheint also einer eher simplen Heuristik zu folgen. Dennoch ist es durchaus empfehlenswert, hin und wieder darauf zu achten, was bei YT unerwartetes in der Vorschlagsliste erscheint.

Im Text geht es um eine HBO Sendung des (mE ehemaligen) Komikers John Oliver. Darin bereitet er aus linksliberaler Perspektive und mit eingebautem Humor irgendwelche politischen Themen und Missstande in der Welt auf. Die deutsche Entsprechung seiner Sendung ware am ehesten Jan Bohmermann, die im Text genannte Daily Show ist das Vorbild der Heute Show.

Als ich vor einigen Monaten mit einer Kollegin (eine Psychologin) uber Politik sprach, kam auch das Thema John Oliver auf. Obwohl wir uns beide uber den linksliberalen Charakter der HBO-Sendung einig waren, war sie uberrascht, als ich ihm die wirkliche Hinterhaltigkeit der Sendung erklart habe, die in ihrem Tempo und in ihrer Struktur in unmissverstandlicher Weise hypnotisch aufgebaut ist.

Jedes einzelne Segment der Sendung, die ich bislang sah, folgten dem selben sich wiederholenden Muster: Etwa 10 Sekunden lang werden einige “Argumente” und “Fakten” prasentiert, die schnell mit einer witzigen Au?erung kommentiert werde, und von denen die meisten entweder keiner stringenten Logik folgen oder ganzlich absurd sind. Dies geschieht so schnell, dass die Zuschauer nicht dazu in der Lage sind, die davor ausgefuhrten Argumente gedanklich rational zu beurteilen. Eine weitere Auffalligkeit bei der Sendung besteht in den mentalen Pausen im Ablauf, die nur dann zugelassen werden, wenn das Studiopublikum in zustimmender Weise lacht oder applaudiert. Diese Grundformel muss dann nur noch ohne Variation 20-40 Mal wiederholt werden und als Ergebnis kommt dann ein 12-20 Minuten langes “Segment” heraus, das die Sendung tragt.

Das (offensichtliche) Resultat besteht schlie?lich keineswegs darin, dass Informationen vermittelt werden, vielmehr werden die Zuschauer psychisch – in unterbewusster Weise – darauf abgerichtet, das hohnische Zwischengelachter mit jeder Person oder Meinung zu assoziieren, die dem eingenommenen Standpunkt bei dem Thema widerspricht. Erreicht wird dies uber die strikte Einhaltung der Frequenz fur die circa 20 Sekunden dauernden Teilsegmente, wahrend derer jeweils ein Stimulus prasentiert wird, woraufhin eine Reaktion folgt. Diese Struktur macht die Sendung zutiefst hypnotsch – und zwar bei weitem starker als die Vorganger des Sendeformats (Daily Show, Colbert, etc.).

In meinen Augen steht Olivers Sendung prototypisch fur die zunehmende Fahigkeit der Medien, eine massenpsychologische Konditionierung vorzunehmen; tatsachlich erreicht Sendung auf technischer Ebene einen so hohen Grad an Perfektion, dass ich sie fast schon bewundern muss fur ihre technische Finesse, die allerdings in den Handen der vollig falschen Menschen liegt.

Anwendungsorientierte Massenpsychologie bei Bohmermann Co.

Nachdem mir das etwas seltsam vorkam, habe ich mir auf Bohmermanns Kanal dieses aktuelle Video uber die Grunen rausgesucht und ich muss https://datingmentor.org/de/coffee-meets-bagel-review/ sagen, dessen Sendung funktioniert exakt gleich. Da sind mehrere Segmente drin, in denen es im 10-10 Sekundentakt voran geht, teilweise auch im 20-10 Takt und einmal wird immer etwas erklart und daraufhin etwas absurdes gesagt, wobei die Grunen und vor allem Annalena Baerbock jedes Mal im positiven Licht dargestellt werden. Alle anderen Parteien, Personen und Programme selbstredend negativ.

Zur Erlauterung haben wir paar Episoden der Sendung angesehen

  • bis BaWus gruner Ministerprasident wird als kauzig aber harmlos hingestellt
  • bis Absurder Vergleich, gefolgt von „Warze“ mit dem Bild des Monsters und der Einblendung von Seehofer
  • bis leeres Gerede, das als Crescendo fur eine Ankundigung dient (Klopfen als Signal bzw. „Stichwort“)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

CAPTCHA